Panda?

What’s Panda, what’s Panda, what’s Panda?

Wir haben sie satt, die Jugendkulturen, in denen jeder ja so-ooo individuell ist und letztendlich doch wieder aussieht wie jeder andere. Panda? Visuelle Individualität könnt ihr euch von der Backe putzen! Schluss mit langweiliger Scheiße. Wir überspringen die Phase der Individualisierung und sind direkt von Anfang an alle gleich. Wir verschwenden keine Zeit auf unerreichbare Einzigartigkeit. Und: We don’t give a shit!

We are the Berlin Panda Kids.

Panda ist als Antireaktion auf den Individualisierungsszwang von Jugendbewegungen zu sehen: Es zeigt die Sinnlosigkeit des verzweifelten Versuchs, individuell zu sein, auf, zieht diesen und sein Ergebnis, nämlich die automatische Entwicklung einer verrufenen Uniformität, ins Lächerliche und übt somit auf dadaistische Weise Kritik. Panda sieht sich daher auch selbst als Jugendbewegung.

Panda ist eine Idee, die wir leben, und wir wissen nicht, wohin sie führt. Es ändert sich ständig alles und wir bleiben niemals stehen.

Die Panda Kids sind zu einem riesigen Kunstprojekt geworden: Wir sind eine permanente Installation. Jeder kann ein Teil davon sein, sobald er sich die Pandaaugen malt. Von Zeit zu Zeit findet ihr uns Panda Kids im Nachtleben. Das ist dann ein Happening. Sozusagen.

xxx
The Original Panda Kids, Laura und Joost

und bitte nehmt uns nicht zu ernst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s